Aalen – Fertigstellung des Neubaus für die zerspanende Bearbeitung

Um die stetig wachsende Nachfrage an Seydelmann Maschinen in gewohnter Topqualität bewerkstelligen zu können, ist eine Ausweitung der Produktionskapazität unerlässlich. Die Maschinenfabrik Seydelmann KG investierte im vergangenen Jahr rund 3,6 Millionen Euro in den Bau eines modernen und nachhaltigen Neubaus für die Zerspanung im Werk Aalen. Mit der Entscheidung des Ausbaues des Produktionsstandortes in Aalen, bekennt sich die Maschinenfabrik Seydelmann KG auch weiterhin zu einem Vertreter des Qualitätssigels „Made in Germany“. Auf einer Fläche von 2.500 m² sind bereits im März 2017 insgesamt 32 Bearbeitungsmaschinen sowie ein neu angeschafftes Bohrwerk, zur Präzisionsbearbeitung von Großteilen, in Betrieb genommen worden. Am 06. März 2017 bezogen die Mitarbeiter im Neubau des Unternehmens ihren Arbeitsplatz und werden künftig in einem Zwei-Schicht Betrieb arbeiten. Der moderne Neubau besitzt zusätzlich zum Produktionsbereich zugehörige Büros, einen Sozialtrakt sowie eine eigene Kantine und einen Technikraum. Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wurde bei Errichtung des Neubaus groß geschrieben. So wird die Wärme- und Stromerzeugung über ein Blockheizkraftwerk gewährleistet. Weitere Investitionen am Standort Aalen im Bereich Maschinenpark und Betriebserweiterung werden bereits geplant.