Industriekutter

 

Industriekutter

Seydelmann stellt Industriekutter mit einem Schüsselinhalt zwischen 120 und 1000 l her. Die Hochgeschwindigkeitsmaschinen garantieren erstklassige Materialzerkleinerung und Vermischung des Bräts. Das feine Brät weist einen hohen Eiweißaufschluss auf, wodurch die Wasseraufnahme optimiert und die Menge an benötigten Gewürzen reduziert wird, da mehr fleischeigene

geschmackstragende Substanzen freigesetzt werden.

 

Die kompakte, nahtlose und weitgehend massive Edelstahlkonstruktion mit gerundeten Kanten und polierten, abfallenden Flächen macht Seydelmann Kutter zu robusten, langlebigen und praxisgerechten Produkten der Spitzenklasse.

Hochleistungskutter

Vakuum-Kutter

Informationen zu Vakuum-Kutter

Beim Kuttern unter Vakuum wird während des Kuttervorgangs Luft entzogen. Die Vermeidung von Sauerstoffeintrag hemmt die Vermehrung von Mikroorganismen im Brät und mindert den Keimgehalt. Die Ware bleibt länger haltbar. Auch eine Fettoxidation wird durch den Entzug des Luftsauerstoffs vermieden. Dadurch wird die Farberhaltung der Wurstware, die länger appetitlich frisch aussieht, optimiert.

 

Weil sich unter Vakuum die Dichte der gekutterten Masse erhöht, werden auch kleinste Zellverbände von den Messern erfasst. Zum einen wird das Brät noch feiner, homogener und absolut schaumfrei, zum anderen wird deutlich mehr Eiweiß aufgeschlossen.

Der erhöhte Eiweißaufschluss bewirkt eine größere Freisetzung geschmackstragender Substanzen und steigert die Bindung und Stabilität des Bräts. Eine größere Wasserzugabe ist möglich. Die fertige Wurst wird geschmacksintensiver und bissfester, höhere Schüttungen werden möglich.

 

Das besondere Konstruktionsprinzip der Seydelmann Kutter mit geringem Luftraum zwischen Brät und Deckelunterseite erlaubt, in kürzester Zeit Vakuum zu ziehen und macht ein sehr geringes Gasvolumen bei der Rückbegasung erforderlich.

Video K 604 AC-8

Koch-Kutter

Informationen zu Koch-Kutter

Die Kochfunktion spart Produktionszeit, weil in einem Arbeitsgang gekocht und gekuttert wird. Zusatzeinrichtungen wie die Kutterdeckelheizung oder Direktdampfeinsprühung helfen, den Arbeitsprozess weiter zu verkürzen. 

 

Geschmacks-, Aroma- und Eiweißstoffe, die beim Kochen im Kochwasser verloren gehen, bleiben im

Kochkutter vollständig erhalten. Auch ein Substanzverlust wird beim Kochen im Kutter vermieden. Außerdem wird durch Vermeidung verschiedener Arbeitsgänge und durch Kochen unter Luftausschluss der Keimgehalt des Bräts wesentlich verringert. Das Endprodukt behält seinen natürlichen, authentischen Geschmack und bleibt länger haltbar.

Vakuum-Koch-Kutter

Informationen zu Vakuum-Koch-Kutter

Hochleistungskutter, die sowohl mit einer Vakuumfunktion als auch einer Kochfunktion ausgestattet sind.

Rohwurstkutter Bi-Cut K 552

Informationen zu Rohwurstkutter Bi-Cut K 552

Der Rohwurstkutter Bi-Cut K 552 mit zwei um 90° versetzten Messerwellen erreicht bei sehr kurzer Laufzeit eine homogene Schnittgröße und erstklassige Durchmischung. Beide Messerköpfe sind stufenlos vorprogrammierbar, Ein- und Umschaltstromspitzen werden vermieden.
Die acht Messergeschwindigkeiten ermöglichen bei ungleichen Ausgangstemperaturen des Schneidguts zu jeder Körnung die gewünschte Bindung. Bei fast gleichem Platzbedarf hat der Bi-Cut eine wesentlich höhere Verarbeitungskapazität gegenüber herkömmlichen Maschinen.