Maschinenfabrik Seydelmann wird Kooperationspartner der LEMITEC in Kulmbach

Die Maschinenfabrik Seydelmann unterstützt die Ausbildungskonzeption der Staatlichen Fachschule für Lebensmitteltechnik in Kulmbach als Kooperationspartner. Zur Ausstattung des hochmodernen Produktionsbereichs liefert Seydelmann einen vollausgestatteten Vakuum-Koch-Kutter K 124 H. „Die Lemitec ist eine der wichtigsten Adressen, wenn es um die Ausbildung von Fleischtechnikern und Lebensmittelverarbeitungstechnikern/innen und damit die zukünftigen Führungskräfte der Branche geht. Wir sind glücklich, mit dieser Kooperation eine auch weiterhin hervorragende und zukunftsfähige Ausbildung zu unterstützen,“ sagt Andreas Seydelmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Maschinenfabrik Seydelmann KG.

Der Vakuum-Koch-Kutter K 124 H ist ausgestattet mit der Möglichkeit des Arbeitens unter Vakuum, einer indirekten Schüssel- und Deckelheizung und Direktdampfheizung im Brätraum. Der frequenzgeregelte stufenlose Hauptantrieb erlaubt Messergeschwindigkeiten von bis zu 160 Meter pro Sekunde. Das innovative Messersystem S 24 bietet eine große Flexibilität beim individuellen Aufbau des Messersatzes und einen schnellen und sicheren Messerwechsel. Wie alle Maschinen von Seydelmann, wird auch der Hochleistungskutter K 124 H nach den neuesten Hygienestandards und vollständig aus Edelstahl gebaut. Die innovative Computer-Steuerung Auto Command 4000 Touch ermöglicht den vollautomatischen Betrieb der Maschine auf Basis hinterlegter Rezepturen und stellt die genaue Aufzeichnung der Produktionsschritte und verwendeten Rohstoffe sicher. So wird die Reproduzierbarkeit aller Ergebnisse gewährleistet und dank der integrierten Schnittstelle auch die entsprechende Datenübergabe an übergeordnete und nachgelagerte Systeme, wie zum Beispiel eine ERP-Software. Dies ist für die Durchführung der Forschungs- und Projektaufträge der Lemitec ein großer Fortschritt.

Der Kutter schafft aus verschiedenen Roh- und Zusatzstoffen neue Endprodukte. Viele Produktentwicklungen stehen in unmittelbaren Zusammenhang mit der Verarbeitungstechnologie und Leistungsfähigkeit dieser Maschine. Dabei wird der Kutter in einem Industriebetrieb in das Softwareumfeld eingebunden.

Nur mit modernsten und automatisierten Maschinen kann eine zukunftsfähige Ausbildung sichergestellt werden. “Der neue Hochleistungskutter übertrumpft den aktuellen Stand der Technik und sichert uns eine zukunftsfähige Ausbildung. Damit arbeiten wir bereits heute mit modernsten Technologien und können so Projekte umsetzen, die zu ganz neuen Erkenntnissen führen“, freut sich Thomas Eberle aus dem Fachbereich Fleischereitechnik der Lemitec.

Mit der Lemitec und Seydelmann kooperieren zwei Partner, die seit jeher auf gleiche Ziele und Werte setzen. Die Zukunft der Fleischwirtschaft basiert auf Technologie und Innovation, die nur durch eine exzellente Ausbildung und modernste Technik sichergestellt werden können.